Fohlenauktion

Luhmühlen


26. Fohlenauktion Luhmühlen am 09.09.2017

Ort: Kurt-Günter-Jagau - Halle in Luhmühlen
Ab 11:00 Uhr Präsentation der Fohlen
Ab 15:00 Uhr Auktionsbeginn

Auswahlreise am 03.07.2017

Am 9. September 2017 findet die 26. Fohlenauktion in Luhmühlen statt. Die Fohlen werden bereits auf den Fohlenschauen im Land von Vertretern der Auktionsleitung ausgewählt. Darüber hinaus können die Hannoveraner-Züchter der Pferdezuchtvereine Artlenburg-Elbmarsch, Luhmühlen, Lüchow-Dannenberg, Soltau und Uelzen ihre Fohlen der Auswahlkommission am Montag, 3. Juli, an folgenden Stationen vorstellen:

Montag, 3. Juli 2017:

09:00 Uhr Luhmühlen AZL
11:00 Uhr Soltau, Turnierplatz
14:00 Uhr Beedenbostel, Turnierplatz
17:00 Uhr Dannenberg, Reiterstadion
19:00 Uhr Hohnstorf, Schauplatz

Der Schlusstermin findet am Freitag, 7. Juli 2017, um 18.00 Uhr in Winsen/L.-Roydorf statt.



Beachten Sie auch unseren speziellen Service:



Auktions - App AG Lueneburg

Laden Sie sich unsere Auktions - App

(für Android - Geräte)

QR-Code-Generator


Erfolgreichste Jubiläumsauktion in Luhmühlen am 10.09.2016

Zum 25. Jubiläum erlebten die Besucher der Fohlenauktion in Luhmühlen am gestrigen Samstag einen beinahe euphorischen Auktionsverlauf. Zum Auftakt der 25. Fohlenauktion galt der Dank den vielen ehrenamtlichen Helfern und Organisatoren, den treuen Käufern und den Züchtern, die diese Auktion einst ins Leben riefen und über 25 Jahre mit Leben füllten. Alle zeigten sich zu diesem Jubiläum bester Laune und entschlossen, diese Auktion zu etwas Besonderem werden zu lassen.

Gleich zu Beginn rangen bei lebhaftem Bieten mehrere Interessenten um die Katalognummer 2, ein Hengstfohlen von Le Vivaldi-Rotspon-Matcho xx gezüchtet von Elizabeth Kapp aus Clüversborstel, das am Ende für 17.200 Euro zugeschlagen wurde.
Teuerstes Fohlen wurde die vorgezogene Katalognummer 49, ein dunkelbraunes Stutfohlen von Buckingham-Conthargos-Sandro aus der Zucht von Joachim Voigt aus Winsen-Tönnhausen, das für 23.000 Euro nach Dänemark verkauft ist.

Je 13.000 Euro waren den Käufern die Katalognummern 34 Hengstfohlen von Borsalino-DeNiro-Maurice, gezogen von Stefanie Denecke aus Hanstedt bei Uelzen, und 42 ein Hengstfohlen von Fürstenball-Fürst Nymphenburg-Raphael, das bei Peter Beecken in Winsen zur Welt kam. Im Durchschnitt kostete ein Fohlen gestern in Luhmühlen 5.296 Euro. Von den 53 Fohlen, die zum Verkauf standen, erhielten 52 einen Zuschlag. Die Ergebnisse im Detail finden Sie HIER



v.l.n.r.: Wilhelm Mestmacher, Heinrich Neven, Manfred Reinstorf, Christiane Meyners, Jürgen Stuhtmann, Anne und Günter Nottorf, Dr. Wörner, Friedrich Wilhelm Isernhagen, Henrike Gehrdau-Schröder, Bernd Hickert (Auktionator), Manfred Schäfer, Winfried Brüggemann und Klaus Bünger (Foto: Lars Lehmann)


Katalog-Nr. 49 Baronesse, Stutfohlen von Buckingham-Conthargos-Sandro, Züchter: Joachim Voigt, Winsen-Tönnhausen (Foto: Lars Lehmann)